Fahren Sie seit vielen vielen Jahren Unfallfrei? Wollen Sie noch lange sicher Auto oder Motorrad fahren? Oder sind Sie einige Jahre kein Auto oder Motorrad gefahren, und möchten jetzt wieder einsteigen?

Autofahren bedeutet mobil sein. Sie selbst wissen es am besten, “Auto-Mobilität” ist gerade heutzutage nötig und garantiert Lebensqualität. Mit Sicherheit halten Sie Ihren Körper durch ein gesundes Leben fit. Denn so wie Sie heute Ihren Körper trainieren und pflegen, so fühlen Sie sich morgen. Das gleiche gilt für Ihren Autofahrergeist. So wie Sie heute Ihren Autofahrergeist trainieren, so werden Sie morgen fahren.

Die Bundesvereinigung Fahrlehrerverbände e. V. hat hierfür spezielle Gruppenseminare für Senioren im Straßenverkehr entwickelt. Diese Seminare sollen helfen, bestehende altersbedingte Defizite selbst zu erkennen,  lernen diese zu minimieren, und altersbedingten Begleiterscheinungen entgegen zu wirken. Die Fahrschule ist Ihr Fitnesstrainer für den Straßenverkehr und für sicheres Fahren.

Denken Sie: “Fahrschule?! Brauche ich die wirklich???” Es geht nicht darum, wie ein Fahranfänger das Fahren von der Pike auf zu lernen. Denn Sie sind ja bereits ein erfahrener Verkehrsteilnehmer, der sich im Straßenverkehr seit vielen Jahren zurecht findet. Vielmehr ist das Ziel eines solchen “Fitnesskurses” in der Fahrschule, Sie fit zu erhalten für den Straßenverkehr, auch wenn Sie bereits im vorangeschrittenen Alter sind.

Haben Sie schon einmal folgende Symptome bei sich beobachtet?
• Sie fühlen sich überwältigt von all den Verkehrszeichen, Signalen, Straßenmarkierungen, Fußgängern und Fahrzeugen auf die Sie im Kreuzungsbereich achten müssen.

• Es fällt Ihnen schwer, Lücken im Verkehrsfluss richtig zu beurteilen, wodurch das Linksabbiegen an Kreuzungen und das Einfügen in den fließenden Verkehr, vor allem auf Autobahnen, schwieriger werden.

• Sie sind nicht sicher, ob Sie den Anforderungen hoher Geschwindigkeiten oder starken Verkehrsaufkommens ausreichen gerecht werden.

• Sie sind relativ langsam in der Wahrnehmung von Fahrzeugen, die aus Einfahrten oder Nebenstraßen kommen.

• Sie erkennen relativ spät, dass ein Auto vor Ihnen langsamer wird oder anhält.

• Sie nehmen Medikamente ein, die Sie müde machen.

Lernen Sie Fahrschule einmal ganz anders kennen. Vergessen Sie die Lernperspektive. Die Fahrschule ist Ihr Mobilitätsberater. Wichtig ist Ihre “Erfahrungsperspektive”. Erzählen Sie in der Teilnehmer-Runde von Ihrem Erleben im Straßenverkehr. Reden und diskutieren Sie mit Gleichgesinnten! Und holen Sie sich gleichzeitig praktischen Rat bei Ihrem Fahrlehrer. Ein Fitnesskurs in unserer Fahrschule setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:
Testverfahren

Wir geben Ihnen mittels eines medizinisch- psychologisch anerkannten Testverfahrens einen Überblick über Ihr Kurzzeitgedächtnis, Ihre Reaktionsgeschwindigkeit und über Ihr Aufmerksamkeitsverhalten.

Beobachtungsfahrt

Sie kann mit dem eigenen Fahrzeug oder mit dem Fahrzeug des Kraftfahreignungs- beraters absolviert werden. Die Fahrverhaltens-Beobachtungsfahrt zeigt, ob die im Testverfahren unter Umständen aufgezeigten Defizite, durch die jahrzehntelange Fahrerfahrung kompensiert werden können, oder Ausgleichhilfen am Fahrzeug zur Kompensation mit hinzugezogen werden können bzw. müssen.

In der Fahrverhaltensbeobachtungsfahrt wird gezeigt, ob der Teilnehmer den Anforderungen gewachsen ist, sein Können realistisch einschätzt und somit in der Lage ist, noch alle Schwierigkeiten im öffentlichen Straßenverkehr unproblematisch meistern zu können.

Gruppenseminar

Beim Gruppenseminar besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen, Probleme oder Bedenken zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Ziel ist es, vorhandene Defizite in den Griff zu bekommen und diese zu kompensieren.

Zusätzlich erfolgt eine Aufklärung über die gesamten Verkehrsrechtlichen Neuerungen der letzten 15 Jahre mit Begleitheft. Es werden auch noch Lösungen aufgezeigt, vorhandene Defizite durch Ausgleichhilfen am Fahrzeug (Fahrerassistentsysteme) zu kompensieren. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, die Reaktion, das Kurzzeitgedächtnis und das Aufmerksamkeitsverhalten zu trainieren.

Hier geht´s zur

Pin It on Pinterest